header

1995 - 2009

2009

Bornewasser M, Waage M. Sicherheit und polizeiliche Kooperation im Kontext der EU-Ost-Erweiterung: Eine empirische Untersuchung in vier deutschen Grenzregionen. In M. Bornewasser, ed. Grenzüberschreitende polizeiliche Kooperation nach der EU-Ost-Erweiterung. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft, 2009: 83-179.

Janssen PL, Schneider W. Psychodynamische Diagnostik, Psychotherapeut, 2009; 54: 57-67.

Janssen PL, Schneider W. Teilstrukturierte psychodynamische Interviews. In PL Janssen, P Joraschky, W Tress, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Deutscher Ärzte-Verlag, 2009: 153-157.

Klauer T. Soziale Unterstützung. In J Bengel & M Jerusalem, eds. Handbuch der Gesundheitspsychologie und der Medizinischen Psychologie Göttingen: Hogrefe. 2009: 80-85.

Körber A. Beziehungsqualität in der Musiktherapie mit Psychotherapiepatienten. Saarbrücken: VDM Verlag Dr. Müller, 2009. 108 S.

Körber A. Musiktherapie bei somatoformer Schmerzstörung. Psychotherapeut, 2009; 54: 52-56.

Körber A. Beziehungsqualität in der Musiktherapie mit Psychotherapiepatienten. Vergleichende Untersuchung interpersonalen Verhaltens in Fremd- und Selbsteinschätzungen (EBQ, OPD-2, IIP). Musiktherapeutische Umschau 2009;30:322-337.

Körber A. Musiktherapeutischer Klinikspaziergang. Musik und Gesundsein 2009; 17: 4-6.

Lammers C, Schneider W. Die therapeutische Beziehung. Psychotherapeut, 2009; 54: 469-485. 

Panter W, Schneider W. Editorial: Psychische Gesundheit und Arbeit.  Arbeitsmedizin Umweltmedizin und Sozialmedizin, 2009; 10, 2009, 516 -517.

Salewski C, Klauer T. Symptomwahrnehmung und Hilfesuchverhalten. In J Bengel & M Jerusalem, eds. Handbuch der Gesundheitspsychologie und der Medizinischen Psychologie. Göttingen: Hogrefe, 2009: 122-129.

Schneider W. Prävention in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. In PL Janssen, P Joraschky, W Tress, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Deutscher Ärzte-Verlag, 2009: 596-602.

Schneider W. Begutachtung in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. In PL Janssen, P Joraschky, W Tress, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Deutscher Ärzte-Verlag, 2009: 694-701.

Schneider W. Narzistische Führung. In KD Hildemann, ed. Persönlichkeit und Führungsverantwortung.

Schneider W, Firzlaff M, Birke KKlauer T. Das "Interview zur Beurteilung psychosozialer Dimensionen der Leistungsfähigkeit" – ein systematisches Ergänzungsmodul bei der Beurteilung der Leistungsfähigkeit I. Versicherungsmedizin, 2009; 61: 69-72.

Schneider W, Firzlaff M, Birke K, Klauer T. Das "Interview zur Beurteilung psychosozialer Dimensionen der Leistungsfähigkeit" – ein systematisches Ergänzungs­modul bei der Beurteilung der Leistungsfähigkeit II. Versicherungsmedizin, 2009; 61: 118-121.

Schneider W, Firzlaff M, Birke K, Klauer T. Sozialmedizinische Begutachtung der beruflichen Leistungsfähigkeit: Interview zur Beurteilung psychosozialer Dimensionen der Leistungsfähigkeit. Psychotherapeut, 2009; 54: 37-43.

Schneider W, Janssen PL. Biographische Anamnese. In PL Janssen, P Joraschky W Tress, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Deutscher Ärzte-Verlag, 2009: 157-160.

Schneider W, Janssen PL. Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik. In PL Janssen, P Joraschky, W Tress, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Deutscher Ärzte-Verlag, 2009: 160-163.

Schneider W, Jurkschat R. Psychische und psychosomatische Probleme in der Arbeitswelt – Handlungskonzepte. In PL Janssen, P Joraschky, W Tress, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Deutscher Ärzte-Verlag, 2009: 603-612.

Schneider W, Körber A. Editorial: Musiktherapie. Psychotherapeut, 2009; 54: 4-5.

Vogel M, Spitzer C, Kuwert P, Möller B, Freyberger HJ, Grabe HJ. Association of childhood neglect with adult dissociation in inpatients with schizophrenia. Psychopathology, 2009; 42: 124-30.

Vogel M, Schatz D, Spitzer D, Kuwert P, Moller B, Freyberger HJ, Grabe HJ: A more proximal impact of dissociation than of trauma and posttraumatic stress disorder on schneiderian symptoms in patients diagnosed with schizophrenia. Compr Psychiatry, 2009; 50: 128-34.

Vogel M, Spitzer C, Kuwert P, Möller B, Freyberger HJ, Grabe HJ: Dissoziation und schizophrene Störungen. Trauma und Gewalt, 2009; 2: 148-55.

2008

Grosse Holtforth M, Schneider W. Motivation und Motivationskonflikte. In Herpertz SC, Caspar F, Mundt C, eds. Störungsorientierte Psychotherapie. München: Urban & Fischer, 2008: 191-206.

Klauer T, Zettl UK. Compliance, adherence, and the treatment of multiple sclerosis. Journal of Neurology 2008; 255 (Suppl. 6): 87-92.

Klauer T, Niebuhr A, Schneider W. Sozialer Rückhalt und psychosomatische Beschwerden bei Studierenden des Fachs Humanmedizin. In Brähler E, Alfermann D, Stiller J, eds. Karriereentwicklung und berufliche Belastungen im Arztberuf. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 2008: 52-70.

Schneider W. Nebenwirkungen bei Psychotherapeuten. Psychodynamische Psychotherapie 2008; 7: 43-50.

Schneider W. Psychotherapie in der Rehabilitation. In Schmid-Ott G, Wiegand-Grefe S,  Jacobi C, Paar G, Meermann R, Lamprecht F, eds. Rehabilitation in der  Psychosomatik. Stuttgart: Schattauer, 2008: 35-48. 

Schneider W. Väter und Söhne. In Doering S, Möller H, eds. Frankenstein und Belle de Jour: 30 Filmcharaktere und ihre psychischen Störungen. Berlin: Springer, 2008: 155-166.

Schneider W. Laudatio zum 70. Geburtstag von Prof. Dr. Paul L. Janssen. Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 2008; 54: 93-96.

Schneider W, Klauer T. Fragebogen zur Messung der Psychotherapiemotivation (FMP). In Bengel J, Wirtz M, Zwingmann C, eds. Diagnostische Verfahren in der Rehabilitation. Göttingen: Hogrefe, 2008: 90-92.

Schneider W, Birke K, Klauer T. Messung des Krankheitserlebens und der Veränderungsmotivation. Psychodynamische Psychotherapie 2008; 7: 215-228.

Schneider W, Klauer T, Freyberger HJ. Operationalized psychodynamic diagnosis in planning and evaluating the psychotherapeutic process. European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience 2008; 258 (Suppl. 5): 86-91.

Waage M, Bornewasser M. Grenzüberschreitende Kooperation der europäischen Polizeien. SIAK-Journal 2008; 4: 65-73.

Waage M, Bornewasser M. Kontakt als Basis effektiver grenzüberschreitender Kooperation. In R. Hoffmann, eds. Empirische Polizeiforschung X: Einflüsse von Globalisierung und Europäisierung auf die Polizei. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft, 2008: 92-104.2007

Bornewasser M, Waage M. Chance oder Bedrohung: Ambivalente Einstellungen im deutsch-polnischen Grenzgebiet im Kontext der europäischen Integration. In W. Westphal, P. Garbe, M. Jasiulewic, eds. Wissenschaft und Wirtschaft im Diskurs. Koszalin: Universitätsverlag, 2007: 27-40.

Bornewasser M, Waage M. Vorurteile, Kontakt und Kooperation im Kontext der europäischen Integration. In C. Lorei, ed. Polizei & Psychologie, Band 2. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft, 2007: 719-736.

Buchmann J, Gierow W, Weber S, Höppner J, Klauer T, Benecke R, Häßler F, Wolters A. Restoration of disturbed intracortical motor inhibition and facilitation in attention deficit hyperactivity disorder children by methylphenidate. Biological Psychiatry 2007; 62: 963-969.

Fydrich T, Schneider W. Zertifizierte Fortbildung im Psychotherapeut. Psychotherapeut 2007; 52: 4-5.

Fydrich T, Schneider W. Evidenzbasierte Psychotherapie. Psychotherapeut 2007; 52: 55-68.

Klauer T, Knoll N, Schwarzer R, eds. Soziale Unterstützung [Themenheft]. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie 2007; 15: Heft 4.

Klauer T, Knoll N, Schwarzer R. Editorial: Soziale Unterstützung: Neue Wege der Forschung. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie 2007; 15: 141-142.

Klauer T, Maibaum F, Schneider W. Selbst- und Fremdeinschätzungen der Therapiemotivation als Prädiktoren von Behandlungsabbrüchen in der stationären Psychotherapie. Zeitschrift für Psychiatrie, Psychologie und Psychotherapie 2007; 55: 57-64.

Klauer T, Schneider W, Zettl UK. Coping with neuroimmunological disorders. Journal of Neurology 2007; 254 (Suppl. 2): 107-111. 

Schneider W. Theorie und Praxis der Diagnostik, Indikationsstellung und Prognose in der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie. In Strauß B, Hohagen F, Caspar F, eds. Lehrbuch der Psychotherapie (Teilband 2). Göttingen: Hogrefe, 2007: 1179-1206.

Schneider W. Kultur und Identität. In Kastner M, Neumann-Held E, Reick C, ed. Kultursynergien oder Kulturkonflikte? Lengerich: Pabst, 2007: 54-68.

Schneider W. Editorial: Indikation in der Psychotherapie. Psychodynamische Psychotherapie 2007; 6: 57-58.

Schneider W. Die Indikationsstellung zur Psychotherapie - übergeordnete Aspekte und allgemeine Modelle. Psychodynamische Psychotherapie 2007; 6: 99-108.

Schneider W. Standards der sozialmedizinischen Leistungsbegutachtung in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. Psychotherapeut 2007; 52: 447-462.

Schneider W, Strauß B. Editorial: Psychologie und Gesellschaft. Psychotherapeut 2007; 52: 85-86.

Schneider W, Jurkschat R, Kastner M, Parpart J, Peschke M. Psychosomatische Handlungsansätze in der Arbeitsmedizin. Arbeitsmedizin, Sozialmedizin, Umweltmedizin 2007; 42: 508-512.2006

Apel A, Klauer T, Zettl UK. Stress und Krankheitsverlauf der Multiplen Sklerose. Fortschritte der Neurologie - Psychiatrie; 74: 567-574.

Arbeitskreis OPD, ed. Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik OPD-2. Das Manual für Diagnostik und Therapieplanung. Bern: Huber, 2006.

Bornewasser M, Waage M. Rassismus. In H. W. Bierhoff, D. Frey, eds. Handbuch der Sozialpsychologie und Kommunikationspsychologie. Göttingen: Hogrefe, 2006: 764-771.

Buchmann J, Gierow W, Weber S, Höppner J, Klauer T, Wittstock M, Benecke R, Häßler F, Wolters A. Modulation of transcallosally mediated motor inhibition in children with attention deficit hyperactivity disorder (ADHD) by medication with methylphenidate (MPH). Neuroscience Letters 2006; 405: 14-18.

Buchmann J, Wagner W, Klauer T, Häßler F. (2006) Untersuchung zur Schmerzreduktion bei degenerativen Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen durch Einsatz einer befundadpatierten und manualmedizinisch orientierten konservativen Therapie in einer stationären Rehabilitationseinrichtung. Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin 2006; 16: 17-23.

Cierpka M. und Arbeitskreis OPD. OPD-2: Die Neue Version der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik. Psychotherapeut 2006; 51: 171-174.

Janssen PL, Schneider W. Teilstrukturierte psychodynamische Interviews. In Janssen PL, Joraschky P, Tress W, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2006: 113-116.

Parpart J, Schneider W. Primärversorgung von psychischen und psychosomatischen Patienten. Psychotherapeut 2006; 51: 381-394.

Schneider W. Prävention in der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie. In Janssen PL, Joraschky P, Tress W, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2006: 462-468.

Schneider W. Wem gehört die Psychotherapie? Psychodynamische Psychotherapie 2006; 5: 64-77.

Schneider W. Gesundheitsverhalten und präventive Interventionen: Ausgewählte psychologische Aspekte. Psychotherapeut 2006; 51: 421-432.Schneider W. Psychosomatik in der  Arbeitswelt - eine interdisziplinäre Aufgabe der  Fächer der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie sowie der Arbeitsmedizin. Psychotherapeut 2006; 51: 157-170.

Schneider W. Psychotherapie zwischen konflikthaften Motiven und Belastungen infolge einer Organerkrankung. Psychotherapeut 2006; 51: 376-380.

Schneider W, Cierpka M. Editorial: Prävention. Psychotherapeut 2006; 51: 410-411.Schneider W, Janssen PL. Die biographische Anamnese. In Janssen PL, Joraschky P, Tress W, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2006: 117-119.

Schneider W, Janssen PL. Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD). In Janssen PL, Joraschky P, Tress W, eds. Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Köln: Deutscher Ärzte-Verlag, 2006: 120-122.

Spitzer C, Barnow S, Grabe HJ, Klauer T, Stieglitz RD, Schneider W, Freyberger HJ. Frequency, clinical and demographic correlates of pathological dissociation in Europe. Journal of Trauma and Dissociation 2006; 7: 51-62.

Waage M, Bornewasser M. Kurz- und langfristige Auswirkungen kriminalpräventiver Maßnahmen in Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern. In R. Hoffmann, ed. Empirische Polizeiforschung VII: Evaluation und Polizei. Konzeptionelle, methodische und empirische Einblicke in ein Forschungsfeld, 2006, Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft: 159-176.

Waage M, Bornewasser M. Kooperationserfahrungen und Sicherheitsempfinden im Kontext der europäischen Integration. Tagungsband anlässlich der Wissenschaftlichen Jahrestagung der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik, 2006, Duncker & Humboldt: Berlin.129-143.2005

Heuft G, Jakobsen T, Kriebel R, Schneider W, Rudolf G. Potential der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD) für die Qualitätssicherung. Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 2005; 51: 261-276.

Klauer, T. Psychotherapie und soziale Unterstützung. Psychotherapeut 2005; 50: 425-436.

Klauer T. Soziale Unterstützung. In Weber H, Rammsayer T, eds. Handbuch der Persönlichkeitspsychologie und Differentiellen Psychologie. Göttingen: Hogrefe, 2005: 493-505.Klauer T, Greve W. Kritische Lebensereignisse und Gesundheit. In Schwarzer R, ed. Gesundheitspsychologie (Enzyklopädie der Psychologie, Serie C/X/1). Göttingen: Hogrefe, 2005: 237-260.

Klauer T,  Winkeler M. Mobilisierung sozialer Unterstützung: Konzepte, Befunde und Interventionsansätze. In Otto U, Bauer P, eds. Mit Netzwerken professionell zusammenarbeiten. Bd.1: Soziale Netzwerke in Lebenslauf- und Lebenslagenperspektive. Tübingen: dgvt-Verlag, 2005: 157-180.

Waage M. Explizite und implizite Bewertung nationaler Gruppen. 2005. Hamburg: Kovac.

2004

Klauer T, Zettl UK, Schneider W. Krankheitsbewältigung bei Multipler Sklerose: Konzepte, Befunde und Ansatzpunkte psychologischer Intervention. Psychotherapeut 2004; 49: 397-405.Pouget-Schors D, Schneider W, Birke K,  Sellschopp A, Dahlbender RW. Achse I: Krankheitserleben und Behandlungsvoraussetzungen. In  Dahlbender RW, Buchheim P, Schüßler G, eds. OPD - Lernen an der Praxis. Bern: Huber, 2004: 69-82.Schneider W. Zukunftsperspektiven der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik. In Dahlbender RW, Buchheim P, Schüßler G, eds. OPD - Lernen an der Praxis. Bern: Huber, 2004: 269-279.Strauß B, Beutel M, Brähler E, Egle UT, Herpertz S, Klauer T, von Wietersheim J. Drittmittelforschung im Bereich der Psychosomatischen Medizin, Medizinischen Psychologie und Psychotherapie: Bestandsaufnahme, Fördermöglichkeiten und Empfehlungen. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie 2004; 54: 268-279.2003

Mix E, Stefan K, Höppner J, Klauer T, Zettl UK, Meyer-Rienecker H, Rolfs A. Lymphocyte subpopulations, oxidative burst and apoptosis in peripheral blood cells of patients with multiple sclerosis: Effect of interferon-ß. Autoimmunity 2003; 36: 291-305.

Schneider W. Psychopharmakotherapie und Psychotherapie. Psychodynamische Psychotherapie 2003; 1: 3-6.

Schneider W, Gagel A. Psychosomatische Begutachtung im Sozialrecht. Die Sozialgerichtsbarkeit 2003; 50: 492-497.

Spitzer C, Klauer T, Grabe HJ, Lucht M, Stieglitz RD, Schneider W, Freyberger HJ. Gender differences in dissociation: A dimensional approach. Psychopathology 2003; 36: 65-70.

Winkeler M, Klauer T. Inventar zur sozialen Unterstützung in Dyaden (ISU-DYA): Konstruktionshintergrund und erste Ergebnisse zu Reliabilität und Validität. Diagnostica 2003; 49: 14-23.2002Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin (2., vollst. überarb. Aufl.). Stuttgart: Schattauer, 2002.

Klauer T. Streß und Streßresistenz. In Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 2002: 97-107.

Klauer T. Depression und Hoffnungslosigkeit. In: Schwarzer R, Jerusalem M, Weber H, eds. Gesundheitspsychologie von A bis Z: Ein Handwörterbuch. Göttingen: Hogrefe, 2002: 64-68.

Klauer T. Soziale Unterstützung. In: Schwarzer R, Jerusalem M, Weber H, eds. Gesundheitspsychologie von A bis Z: Ein Handwörterbuch. Göttingen: Hogrefe, 2002: 543-546.

Klauer T, Bacskulin A, Thurow R, Schneider W, Guthoff R. Differenzierung von Glaukomerkrankungen anhand psychophysiologischer und subjektiv-psychologischer Indikatoren psychosozialer Belastung. Report Psychologie 2002; 27: 322-328.

Klauer T, Winkeler M. Gender, mental health status, and social support during a stressful event. In: Weidner G, Kopp M, Kristenson M, eds. Heart disease: Environment, stress, and gender (NATO Science Series I: Life and Behavioural Sciences, Vol. 327). Amsterdam: IOS Press, 2002: 223-234.

Freyberger HJ, Schneider W. Psychosomatische Störungen. In: Freyberger HJ, Schneider W, Stieglitz RD, eds. Kompendium Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin. Basel: Karger, 2002: 165-174.

Freyberger HJ, Schneider W, Stieglitz RD, eds. Kompendium Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin (11., vollst. erneuerte und erweiterte Aufl.). Basel: Karger, 2002.

Freyberger HJ, Stieglitz RD, Schneider W. Therapieverfahren in der Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik: Überblick. In: Freyberger HJ, Schneider W, Stieglitz RD, eds. Kompendium Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin. Basel: Karger, 2002: 221-224.

Misek-Schneider K, Schneider W. Kurzpsychotherapie und Krisenintervention. In: Freyberger HJ, Schneider W, Stieglitz RD, eds. Kompendium Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin. Basel: Karger, 2002: 330-338.

Saupe R, Schneider W. Konsiliar- und Liaison-Psychiatrie und -psychosomatik. In: Freyberger HJ, Schneider W, Stieglitz RD, eds. Kompendium Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin. Basel: Karger, 2002: 404-411.

Schneider W. Bilden Persönlichkeitstests Krankes oder Gesundes ab? Von der Pathophilie der diagnostischen Instrumente. Persönlichkeitsstörungen 2002; 6: 341-353.

Schneider W. Aktueller Stand und Entwicklungsperspektiven der Psychotherapie und Psychosomatik. In Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 2002: 8-12.

Schneider W. Begutachtung in der Psychosomatik und der Psychotherapie. In Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 2002: 46-54.

Schneider W. Zielsetzung. In Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 2002: 161-166.

Schneider W. Diagnostische Methoden - eine Übersicht. In Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 2002: 167-180.

Schneider W. Klassifikation und Diagnose. In Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 2002: 206-212.

Schneider W. Die Bedeutung der Psychotherapieforschung für die Praxis - klinische, wissenschaftliche und sozialpolitische Aspekte. In Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 2002: 519-542.

Schneider W. FMP: Der Fragebogen zur Messung der Psychotherapiemotivation. In Brähler E, Schumacher J, Strauß B, eds. Diagnostische Verfahren in der Psychotherapie. Göttingen: Hogrefe, 2002: 128-131.

Schneider W, Freyberger HJ. Psychoanalytische Gruppenpsychotherapie und verwandte Verfahren. In: Freyberger HJ, Schneider W, Stieglitz RD, eds. Kompendium Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin. Basel: Karger, 2002: 280-286.

Schneider W, Buchheim P, Cierpka M, Dahlbender R, Freyberger HJ, Grande T, Hoffmann SO, Heuft G, Janssen PL, Küchenhoff J, Muhs A, Rudolf G, Rüger U, Schüßler G. Operationalized Psychodynamic Diagnostics (OPD): A new diagnostic approach in psychodynamic psychotherapy. In Beutler LE, Malik M, eds. Rethinking the DSM: Psychological perspectives. Washington, DC: American Psychological Association, 2002: 177-201.

Schüssler G, Schneider W. Psychotherapeutische Ausbildung und Supervision. In: Freyberger HJ, Schneider W, Stieglitz RD, eds. Kompendium Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin. Basel: Karger, 2002: 466-470.

Streek U, Ahrens S, Schneider W. Konzept und Indikation stationärer Psychotherapie. In Ahrens S, Schneider W, eds. Lehrbuch der Psychotherapie und Psychosomatischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 2002: 615-623.

Wentura D, Greve W, Klauer T. Theorien der Bewältigung. In: Frey D, Irle M, eds. Theorien der Sozialpsychologie, Bd. 3. Bern: Huber, 2002: 101-125.

2001

Birke K, Schneider W, Klauer T, Dobreff U. Wie beeinträchtigt in psychosomatisch relevanten Dimensionen sind Gutachtenprobanden wirklich? Ein Vergleich zwischen stationären Psychotherapiepatienten und Probanden im Sozialgerichtsverfahren. In: Schneider W, Henningsen P, Rüger U, eds. Sozialmedizinische Begutachtung in Psychosomatik und Psychotherapie. Bern: Huber, 2001: 195-224.

Cierpka M, Grande T, Stasch M, Oberbracht C, Schneider W, Schüssler G, Heuft G, Dahlbender R, Schauenburg H, Schneider G. Zur Validität der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD). Psychotherapeut 2001; 46: 122-133.

Freyberger HJ, Schneider W. ICD-10-Diagnostik in der Psychotherapie: Vorteile und Möglichkeiten. Psychotherapeut 2001; 46: 115-121.

Henningsen P, Rüger U, Schneider W. Die Leitlinie "Ärztliche Begutachtung in der Psychosomatik und Psychotherapeutischen Medizin - Sozialrechtsfragen". Versicherungsmedizin 2001; 53: 138-141.

Klauer TPathenheimer H, Zettl UK, Schneider W. Psychologische Intervention bei Multipler Sklerose. In: Zettl UK, Mix E, eds. Multiple Sklerose: Kausalorientierte, symptomatische und rehabilitative Therapie. Berlin: Springer, 2001: 271-282.

Klauer T, Schwarzer R. Soziale Unterstützung und Depression. Verhaltenstherapie und Verhaltensmedizin 2001; 22: 333-351.

Schneider W. Zum Umgang mit Sexualität und sexuellen Störungen in der Psychiatrie. Psychotherapie im Dialog 2001; 2: 327-332.

Schneider WBirke KKlauer T, Dobreff U. Gutachtenprobanden im Sozialgerichtsverfahren und stationäre Psychotherapiepatienten - eine vergleichende Studie. Recht & Psychiatrie 2001; 19: 14-20.

Schneider W, Henningsen P, Rüger U, eds. Sozialmedizinische Begutachtung in Psychosomatik und Psychotherapie: Autorisierte Leitlinien, Quellentexte und Kommentar. Bern: Huber, 2001.

Schneider WKlauer T. Symptom level, treatment motivation, and the effects of inpatient psychotherapy. Psychotherapy Research 2001; 11: 153-167.

Schneider W, Paar G. Psychosomatisch-psychotherapeutisches Handeln zwischen Prävention, Therapie und Rehabilitation. In: Schneider W, Henningsen P, Rüger U, eds. Sozialmedizinische Begutachtung in Psychosomatik und Psychotherapie. Bern: Huber, 2001: 173-194. 

2000

Bornewasser M, Geng B, Waage M. Einflüsse von Zugehörigkeitsgefühlen auf fremdenfeindliche Einstellungen. In J. Gallenmüller-Roschmann, M. Martini, R. Wakenhut, eds. Ethnisches und nationales Bewusstsein – Studien zur sozialen Kategorisierung. Frankfurt a. M.: Peter Lang, 2000: 92-106. 

Franz M, Dahlbender RW,  Gündel H, Hake KKlauer T, Kessler-Scheler S, Siol T, Schneider W. Ergebnisse der Multizenterstudie zur OPD-Achse I (Krankheitserleben und Behandlungsvoraussetzungen) im Konsildienst. In: Schneider W, Freyberger HJ, eds. Was leistet die OPD? Empirische Befunde und klinische Erfahrungen mit der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik. Bern: Huber, 2000: 162-178.

Klauer T. Das Selbst und die Nutzung sozialer Ressourcen. In: Greve W, ed. Psychologie des Selbst. Weinheim: Psychologie Verlags Union, 2000: 149-166.

Klauer TSchneider W, Bacskulin A, Guthoff R. Psychosocial correlates of strabismus and squint surgery in adults. Journal of Psychosomatic Research 2000; 48: 251-252 (Abstract).

Klauer TSchneider W, Bacskulin A, Guthoff R. Psychosoziale Korrelate von Strabismus und chirurgischer Strabismuskorrektur bei Erwachsenen. Zeitschrift für Medizinische Psychologie 2000; 9:167-176.

OPD Task Force, eds. Operationalized Psychodynamic Diagnostics: Foundations and manual. Seattle, WA: Hogrefe & Huber Publishers, 2000. Coeditor: W. Schneider.

Rudolf G, Schneider W. Entscheidungsprozesse bei der OPD-Diagnostik - Ergebnisse einer Umfrage. In: Schneider W, Freyberger HJ, eds. Was leistet die OPD? Empirische Befunde und klinische Erfahrungen mit der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik. Bern: Huber, 2000: 137-147.

Schneider W. Zum Einfluß institutioneller Faktoren auf die psychotherapeutischen Konzeptbildungen. In: Tress W, Wöller W, Horn E, eds. Psychotherapeutische Medizin im Krankenhaus. Frankfurt a.M.: VAS, 2000: 104-113.

Schneider W. Standards der Indikationsstellung zur Psychotherapie. In: Freyberger HJ, Heuft G, Ziegenhagen DJ, eds. Ambulante Psychotherapie. Stuttgart: Schattauer, 2000: 145-158.

Schneider W. Welche Auswirkungen hat das Psychotherapeutengesetz auf die zukünftigen psychotherapeutischen Konzepte und Handlungsansätze? In: Strauß B, Geyer M, eds. Psychotherapie in Zeiten der Veränderung. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag, 2000: 524-534.

Schneider W. Die Bedeutung der Psychotherapieforschung für die stationäre Psychotherapie. In: Petzold H, Märtens M, eds. Wege zu effektiven Psdychotherapie: Psychotherapieforschung und Praxis, Bd. 1: Modelle, Konzepte, Settings. Opladen: Leske + Budrich, 2000: 285-302.

Schneider W, Freyberger HJ. Die OPD unter wissenschaftlichen, klinischen und versorgungspolitischen Perspektiven.  In: Schneider W, Freyberger HJ, eds. Was leistet die OPD? Empirische Befunde und klinische Erfahrungen mit der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik. Bern: Huber, 2000: 253-260.

Schneider W, Freyberger HJ, eds. Was leistet die OPD? Empirische Befunde und klinische Erfahrungen mit der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik. Bern: Huber, 2000.

Schneider W, Klauer T, Birke K, Hake K, Pathenheimer H. Modes of coping, psychotherapy motivation, and the utilization of psychotherapy in patients of consultation-liaison services. Journal of Psychosomatic Research 2000; 48: 242 (Abstract).

Schneider WKlauer T, Freyberger HJ, Hake K, von Wietersheim J. Die Achse I "Krankheitserleben und Behandlungsvoraussetzungen" der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD): Erfahrungen in der klinischen Praxis. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie 2000; 50:454-463.

von Wietersheim J, Schneider W, Kriebel R, Freyberger HJ, Tetzlaff M. Entwicklung und erste Evaluierungen der Achse Krankheitserleben und Behandlungsvoraussetzungen der Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik (OPD). Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie 2000; 29: 109-116.1999

Härdtle RSchneider W. Theoretische Grundlagen und Implikationen der Intendiert-Dynamischen Gruppenpsychotherapie. Forum der Psychoanalyse 1999; 14: 42-57.

Hoffmann SO, Liedtke R, Schneider W, Senf W. Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Denkschrift zur Lage des Faches an den Hochschulen der Bundesrepublik Deutschland. Stuttgart: Schattauer, 1999.

Janssen PL, Franz M, Heuft G, Herzog T, Paar G, Schneider W. Wissenschaftliches Gutachten zur Krankenhausplanung für das Fachgebiet Psychotherapeutische Medizin. Stuttgart: G. Fischer, 1999.

Salewski C, Klauer T. Kontrollüberzeugungen und psychiatrische Erkrankungen. In: Lasar M, Ribbert H, eds. Kognitive und motivationale Prozesse bei schizophrener Erkrankung. Regensburg: Roderer, 1999: 81-105.

Schneider WKlauer T, Janssen PL, Tetzlaff M. Zum Einfluß der Psychotherapiemotivation auf den Psychotherapieverlauf. Nervenarzt 1999; 70: 240-249.

Schneider W. Begutachtung in der Psychosomatik und Psychotherapeutischen Medizin. In: Petzold E, Studt H, eds. Handbuch der Psychotherapeutischen Medizin. Berlin: De Gruyter, 1999: 423-426.

Schneider W. Diagnostische Klassifikation. In: Petzold E, Studt H, eds. Handbuch der Psychotherapeutischen Medizin. Berlin: De Gruyter, 1999: 26-30. 

1998

Arbeitskreis Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik (OPD), eds. Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik. Grundlagen und Manual, 2. Aufl. Bern: Huber, 1998, Mitherausgeber: W. Schneider.

Bacskulin A, Klauer TSchneider W, Guthoff R. Der rekonstruktive Charakter der operativen Schielbehandlung. In: Hübner H, Press UP, eds. Plastisch-rekonstruktive Chirurgie. Reinbek: Einhorn-Presse-Verlag, 1998: 362-364.

Freyberger HJ, Schneider W, Heuft, G, Schauenburg H, Seidler GH. Zu Anwendbarkeit, Praktikabilität, Reliabilität und zukünftige Forschungsfragestellungen der OPD. In: Schauenburg H, Freyberger HJ, Cierpka M,  Buchheim, P, eds. OPD in der Praxis. Bern: Huber, 1998: 105-120.

Hoffmann SO, Liedtke R, Schneider W, Senf W. Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Stuttgart: Schattauer, 1998.

Klauer T, Ferring D, Filipp SH. "Still stable after all this...?" Temporal comparison in coping with chronic disease. International Journal of Behavioral Development 1998; 22: 339-355.

Schneider W, Schauenburg H. Ausbildung und Training in der OPD. In: Schauenburg H, Freyberger HJ, Cierpka M, Buchheim P, eds. OPD in der Praxis. Bern: Huber, 1998: 159-166.

Schneider W, Senf W. Das Integrative Modell der stationären Psychotherapie und die Soziologie der Institution - Ergänzung oder Widerspruch? Psychotherapeut 1998; 43: 302-308.

Schneider W. Institutionelle Aspekte der stationären psychodynamischen Psychotherapie. In: Vandieken R, Häckl E, Mattke D, eds. Was tut sich in der stationären Psychotherapie? Gießen: Psychosozial, 1998: 114-126.

Thiel A, Freyberger HJ, Schneider W, Schüßler G. Psychotherapie vs. Pharmakotherapie? Der Fall Osheroff vs. Chestnut Lodge und Ergebnisse der ICD-10 Forschungskriterienstudie zur Beurteilung depressiver Störungen. Psychotherapeut 1998; 43: 39-48.

Winkeler M, Klauer T, Broda M, Filipp, SH. Soziale Unterstützung und die Chronifizierung depressiver Störungen: Eine Untersuchung an Dyaden. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie 1998; 6: 19-32.1997

Härdtle RSchneider W. Wie psychodynamisch ist die intendiert-dynamische Psychotherapie? Gruppenpsychotherapie und Gruppendynamik 1997; 33: 148-165.

Janssen PL, Kächele H, Rüger U, Schneider W. Nach-Denken tut Not. Gegendarstellung zum Positionspapier der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN). Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Psychotherapeutische Medizin. Psychotherapeut 1997; 42: 244-256.

Klauer T, Filipp SH. Formen der Krankheitsbewältigung bei Krebspatienten. In: Schwarzer R, ed. Gesundheitspsychologie, 2.Aufl. Göttingen: Hogrefe, 1997: 377-404.

Klauer T, Filipp SH. Life-change perceptions in cognitive adaptation to life-threatening illness. European Review of Applied Psychology 1997; 47: 181-187.

Klauer T. Vom Allgemeinen Adaptationssyndrom zu dyadischem Coping: Bemerkungen zu Vergangenheit und Zukunft der Beschreibung von Belastungs-Bewältigungs-Prozessen. In: Tesch-Römer C, Salewski C, Schwarz G, eds. Psychologie der Bewältigung. Weinheim: Beltz-PVU, 1997: 93-104.

Misek-Schneider K, Schneider W. Unterstützung der Angehörigen von Suizidpatienten. In: Freytag R, Witte M, eds. Wohin in der Krise. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 1997: 21-38.

Mix E, Höppner J, Stefan K, Meyer-Rienecker  H, Klauer T, Rolfs A. Interferon-ß (IFN-ß) decreases activated T cells, but not B cells in the peripheral blood of multiple sclerosis (MS) patients. Aktuelle Neurologie 1997; 24: S49.

Schneider W. Diagnostik: Zielsetzung und Bedeutung für die Therapieindikation. In: Ahrens S, ed. Lehrbuch der Psychotherapeutischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 1997: 132-136.

Schneider W. Diagnostische Methoden. In: Ahrens S, ed. Lehrbuch der Psychotherapeutischen Medizin.  Stuttgart: Schattauer, 1997: 138-152.

Schneider W. Operationale psychiatrische Diagnosensysteme. In: Ahrens S, ed. Lehrbuch der Psychotherapeutischen Medizin. Stuttgart: Schattauer, 1997: 185-189. 1996

Freyberger HJ, Dierse B, Schneider W, Strauß B. Ergebnisse der Praktikabilitätsstudie der Operationalen Psychodynamischen Diagnostik.  Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie 1996; 46: 356-366.

Freyberger HJ, Schneider W, Dierse B, Hoffmann SO, Muhs A, v. Wietersheim J. Psychische und Psychosomatische Krankheiten. In:  Arbeitskreis Operationale Psychodynamische Diagnostik (OPD), ed. Operationale Psychodynamische Diagnostik. Bern: Huber, 1996: 178-184.

Freyberger HJ, Schneider W, Dierse B, v. Wietersheim J, Muhs A, Hoffmann SO. OPD-Achse 5 - Psychische und Psychosomatische Störungen nach dem Kap. V (F) der ICD-10. In: Buchheim P, Cierpka M, Seifert T, eds. Lindauer Texte. Berlin: Springer, 1996: 293-310.

Freyberger HJ, Schneider W, Thiel A. Results of the diagnostic driteria for research study  - F4 (neurotic diseases) and F5 (psychosomatic diseases). Psychopathology 1996; 29: 292-301.

Janssen PL, Dahlbender RW, Freyberger HJ, Heuft G, Mans EJ, Rudolf G, Schneider W, Seidler GH. Leitfaden zur psychodynamisch diagnostischen Untersuchung. Psychotherapeut 1996; 41: 297-304.

Schneider W, Freyberger HJ, Janssen PL, Kriebel R, Muhs A, Tetzlaff M, v. Wietersheim J. Achse I - Krankheitserleben und Behandlungsvoraussetzungen. Arbeitskreis Operationale Psychodynamische Diagnostik (OPD), ed.. Operationale Psychodynamische Diagnostik. Bern: Huber, 1996: 33-42.

Schneider W, Freyberger HJ, Janssen PL, Kriebel R, Muhs A, Tetzlaff M, v. Wietersheim J. Manual zur Achse I - Krankheitserleben und Behandlungsvoraussetzungen. Arbeitskreis Operationale Psychodynamische Diagnostik (OPD, Hrsg.). Operationale Psychodynamische Diagnostik. Bern: Huber, 1996: 105-111.

Schneider W, Freyberger HJ, Janssen PL,Kriebel R, Tetzlaff M, v. Wietersheim J. Operationale Psychodynamische Diagnostik: Achse I - Krankheitserleben und Behandlungserwartungen. In: Buchheim P, Cierpka M, Seifert T, eds. Lindauer Texte. Springer: Berlin, 1996: 248-260.

Schneider W, Freyberger HJ, Muhs A, Schüßler G. Results of the diagnostic criteria for research study in the field of psychosomatics and psychotherapy. Psychopathology 1996; 29: 306-314.

Schneider W, Freyberger HJ. Die Anwendung der OPD in der qualitativen und quantitativen Forschung. In: Arbeitskreis Operationale Psychodynamische Diagnostik (OPD). Operationale Psychodynamische Diagnostik. Bern: Huber, 1996: 209-21.

Schneider W. Ansätze der Operationalisierung psychodynamischer Konzepte. In: Arbeitskreis Operationale Psychodynamische Diagnostik (OPD), ed. Operationale Psychodynamische Diagnostik. Bern: Huber, 1996: 19-27.

Schneider W. Ausbildung und Training in OPD. In: Arbeitskreis Operationale Psychodynamische Diagnostik (OPD), ed. Operationale Psychodynamische Diagnostik. Huber: Bern, 1996: 201-208.

Schneider W. Kurzpsychotherapie und  Krisenintervention. In: Freyberger HJ, Stieglitz RD, eds. Kompendium der Psychiatrie und Psychotherapie. Basel: Karger, 1996: 413-422.

Schneider W. Psychoanalytische Gruppenpsychotherapie und verwandte Verfahren. In: Freyberger HJ, Stieglitz RD, eds. Kompendium der Psychiatrie und Psychotherapie. Basel: Karger, 1996: 349-357.

Schneider W. Psychoanalytische und andere tiefenpsychologische Verfahren. In: Freyberger HJ, Stieglitz RD, eds. Kompendium der Psychiatrie und Psychotherapie. Basel: Karger, 1996: 313-323.

Schneider W. Psychotherapeutisches Gespräch und Beratung. In: Freyberger HJ, Stieglitz RD, eds. Kompendium der Psychiatrie und Psychotherapie. Basel: Karger, 1996: 308-312.1995

Aymanns P, Filipp, SH, Klauer, T. Family support and coping with cancer: Some determinants and adaptive correlates. British Journal of Social Psychology 1995; 34: 107-124.

Cierpka M, Buchheim P, Freyberger HJ, Hoffmann SO, Janssen PL, Muhs A, Rudolf G, Rüger U, Schneider W, Schüßler G. Die erste Version einer Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik. Psychotherapeut 1995; 40: 69-78.

Freyberger HJ, Schneider W, Malchow CP. The concept of comorbidity in the diagnosis of psychosomatic and neurotic disorders - results of the research criteria study. Psychotherapy and Psychosomatics 1995; 63: 90-97.

Freyberger HJ, Schneider W. Editorial: Operational diagnostic approaches in Psychsomatic Medicine and Psychotherapy. Psychotherapy and Psychosomatics 1995; 63: 61-62.

Janssen PL, Schneider W. Psychosomatische Krankheiten. In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger, ed. Sozialmedizinische Begutachtung in der gesetzlichen Rentenversicherung. Stuttgart: G.Fischer, 5.Aufl., 1995: 513-518.

Kirschbaum C, Klauer T, Filipp SH, Hellhammer DH. Sex-specific effects of social support on cortisol and subjective responses to acute psychological stress. Psychosomatic Medicine 1995; 57: 23-31.

Klauer T, Filipp SH. Lebenskrisen und ihre Bewältigung. Münchener Medizinische Wochenschrift 1995; 137: 159-162. (auch in: Helmchen H, Hippius H, eds. Psychiatrie für die Praxis, Bd. 23. München: MMV Medizin Verlag, 1996: 118-125.)

Schneider W, Bucheim P, Cierpka M, Freyberger HJ, Hoffmann SO, Janssen PL, Muhs A, Rudolf G, Rüger U, Schüßler G. Entwicklung eines Modells der Operationalen Psychodynamischen Diagnostik. Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie 1995; 45: 121-130.

Schneider W, Freyberger HJ, Muhs A. Die 10. Revision der Internationalen Klassifikation der Krankheiten (ICD-10) - Möglichkeiten und Grenzen für die psychodynamisch orientierte Diagnostik. Psychotherapie Psychosomatik Medizinische Psychologie 1995; 45: 253-260.

Schneider W, Heuft G, Freyberger HJ, Janssen PL. Diagnostic concepts, multimodale and multiaxial approaches in psychotherapy and psychosomatics. Psychotherapy and Psychosomatics 1995; 63: 63-70.

Schneider W, Janssen PL. Differentialdiagnostik der Angst nach ICD-10. Fortschritt und Fortbildung in der Medizin 1995; 19: 85-92.