Aktuelles

VERBUNDPROJEKT GESUNDHEITLICHE FOLGEN VON SED-UNRECHT

Das Verbundprojekt "Gesundheitliche Langzeitfolgen von SED-Unrecht" ist eine Kooperation der Universitätskliniken Jena, Leipzig, Magdeburg und Rostock. Es wird für drei Jahre vom Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer aus dem Haushalt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert.

AMBULANTE TINNITUSGRUPPE

…ein neues Angebot der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Rostock:

Im September 2020 begannen wir mit der ambulanten Behandlung von Patientinnen und Patienten mit chronischem Tinnitus. Es handelt sich um eine ambulante Gruppentherapie, die insbesondere musiktherapeutisch ausgerichtet ist. Im beiliegenden Flyer finden Sie die entsprechenden Informationen